Die „süße Medizin“ aus Neuseeland: die Wirkung des Manuka Honig

Manuka Honig ist ein besonders aromatischer Honig, der aus Neuseeland stammt. In den vergangenen Jahren hat Manuka Honig zunehmend an Bedeutung und Bekanntheit gewonnen, vor allem aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkungen. Der Manuka Baum, die sogenannte Südseemyrte, wächst nur in sehr schlecht erreichbaren und entlegenen Regionen Neuseelands. Dorthin werden ganze Bienenvölker gebracht, die den besonderen Manuka Honig produzieren. Nach getaner Arbeit werden die Bienen wieder zurück in ihre Heimat geholt. Dieser sehr aufwendige Herstellungsprozess ist es auch, der Manuka Honig auch teurer als normalen Honig macht.

Beim Manuka Honig gibt es deutliche Unterschiede im Gehalt des wichtigsten Inhaltsstoffes sowie in der Qualität. Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung dieses einzigartigen „süßen Gold“.

Honig als Medizin – seit Jahrtausenden bewährt und geschätzt

Bereits seit vielen Jahrtausenden wird Honig als Heilmittel zur Linderung verschiedener innerlicher und äußerlicher Erkrankungen und Beschwerden eingesetzt. Im Altertum war er insbesondere für die Wundbehandlung von großer Bedeutung. Den frühen Ägyptern diente Honig nicht nur zum Verfeinern und Süßen von Speisen, sondern auch zur Einbalsamierung von Verstorbenen, denn Honig besitzt konservierende Eigenschaften. Den Pharaonen wurde sogar Honig in ihr Grab beigelegt, weshalb das Naturprodukt auch den Beinamen „die Speise der Götter“ erhielt. Verschiedenste Salben und Tinkturen, die als Mittel gegen diverse Krankheiten angewendet wurden, waren ebenfalls mit Honig versetzt.

Manuka Honig ist eine ganz spezielle Honigsorte. Die Maoris, die Urbevölkerung Neuseelands, nutzen den Manuka Baum bereits seit vielen Jahrhunderten für unterschiedliche Heilzwecke, vor allem jedoch in Form von Tee oder Manuka-Öl. Sie schätzten den Strauch und seine Wirkung schon lange bevor es die Bienen für die Herstellung des wertvollen Honigs gab.

MGO – was ist das Geheimnis von Manuka?

Die Abkürzung MGO steht für Methylglyoxal: Hierbei handelt es sich um den Hautwirkstoff des wertvollen Manuka Honigs. Dieser Stoff kommt so im Manuka Baum nicht vor, sondern entsteht während der Honigerstellung im Bienenstock. MGO macht hier den großen Unterschied und hebt Manuka Honig deutlich von herkömmlichen Honigsorten ab, deren MGO-Gehalt deutlich geringer ausfällt. Durch unterschiedliche Mechanismen hat Methylglyoxal auch isoliert vom Honig eine sehr intensive antibakterielle Wirkung: Schädliche Bakterien werden direkt angegriffen und in ihrem Wachstum behindert. Wird Methylglyoxal mit Honig kombiniert, kann dadurch eine sehr effektive Mischung erzielt werden.

Der MGO-Gehalt, der im Manuka Honig steckt, macht ihn zu einer Art „Natur-Antibiotikum“. Ein hochkonzentrierter Manuka Honig hat einen MGO-Gehalt von 400+, das bedeutet, dass in einem solchen Produkt mindestens 400 Milligramm Methylglyoxal pro Kilogramm Honig enthalten sind.

Medizinischer Honig – wie kann Manuka Honig die Gesundheit fördern?

Manuka Honig ist innerlich und auch äußerlich anwendbar. Es gilt als ein „Antibiotikum der Natur“ und überzeugt mit einer starken Wirkung gegen Viren, Bakterien und Pilze. Manuka Honig hemmt das Wachstum und die Verbreitung dieser Erreger. Daher ist der Honig ein sehr effektives Mittel gegen Hauterkrankungen, Wunden oder Hautverbrennungen. All diese Infektionen sind anfällig für Keime und können daher von der antibakteriellen Wirkung des Honigs profitieren.

Des Weiteren kann Manuka zum Einsatz kommen:

-  Bei äußeren und inneren Entzündungen

-  Bei Erkältungen mit Husten, Halsschmerzen oder Schnupfen

-  zur Stärkung der Immunabwehrkräfte

-  zur Behandlung infizierter Wunden

-  bei der Pflege gesunder Haut

-  gegen Hauterkrankungen wie beispielsweise Schuppenflechte oder Neurodermitis

-  gegen Juckreiz

-  zur Linderung von Verdauungsbeschwerden: Hier kann Manuka Honig wirksam gegen E.coli Bakterien und andere Erreger vorgehen.

-  zur Zahnpflege: Manuka Honig fördert eine gesunde Mundflora und kann Probleme wie Zahnfleischbluten, Karies, Zahnfleisch- oder Mundschleimhautentzündungen wirksam mindern. Der Honig wirkt antimikrobiell.

-  zur Behandlung von Entzündungen des Mund- und Rachenraums wie beispielsweise Aphten oder Schleimhautentzündungen.

Manuka Honig kann sogar Geist und Körper wieder in Einklang miteinander bringen. Eine Tasse Kräuter Tee oder Grüner Tee lassen sich beispielsweise sehr gut mit Manuka Honig verfeinern und genießen. Gönnen Sie sich eine persönliche Auszeit. Studien zufolge kann die regelmäßige Einnahme von Manuka Honig Erscheinungen wie Müdigkeit, Reizbarkeit, erhöhte Stressanfälligkeit oder Erschöpfung wirksam mindern. Auf diese Weise sorgt der neuseeländische Honig für mehr innere Balance.

Wie wird Manuka Honig eingenommen?

Der Honig ist sehr einfach einzunehmen: Je nachdem welches Problem oder welche Erkrankung damit behandelt werden soll, kann Manuka Honig verdünnt oder auch pur eingenommen werden. Zur Linderung von Hautbeschwerden kann der Honig zum Beispiel mit einem sauberen Wattestäbchen auf die betroffene Hautstelle aufgetragen werden.

Zur Behandlung von grippalen Infekten oder Halsschmerzen empfiehlt es sich, den Honig mehrmals pro Tag in einer warmen Tasse Tee einzunehmen. Den Honig können Sie auch pur einnehmen: Er sollte idealerweiselange im Mundraum verbleiben, damit die volle Wirkung entfaltet werden kann. Über die Mundschleimhaut können die wertvollen Inhaltsstoffe besonders schnell in den Organismus gelangen und dort ihre positive Wirkung hervorrufen.

Zur Behandlung akuter Nasennebenhöhlenentzündungen können die inneren Nasenwände mit einer geringen Menge Manuka Honig bestrichen werden. Im Idealfall tun Sie dies vor dem Schlafengehen.

Auch bei Blasenentzündungen kann Manuka Honig ein wirksamer Helfer sein: Am besten wird mehrmals pro Tag eine Tasse Kräutertee mit Manuka Honig getrunken. Ausreichend Flüssigkeit hilft gleichzeitig dabei, die Erreger aus dem Körper herauszuspülen.

Manuka Honig kaufen – darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Manuka Honig kaufen möchten, sollten Sie unbedingt auf die Qualitätssiegel achten. Besonders wichtig ist der MGO-Faktor und der UMF (Unique ManukaFactor). Auf jedem echten und hochqualitativen Manuka Honig müssen diese beiden Angaben gut erkennbar sein. In unserem Onlineshop finden Sie 100 Prozent puren Premium Manuka Honig. Entdecken Sie den besonderen Honig Neuseelands und seine gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
100% Purer Manuka Honig MGO 250+ , UMF 10+ 100% Purer Manuka Honig MGO 250+ , UMF 10+
Inhalt 250 Gramm (0,16 € * / 1 Gramm)
39,90 € *
100% Purer Manuka Honig MGO 500+ , UMF 15+ 100% Purer Manuka Honig MGO 500+ , UMF 15+
Inhalt 250 Gramm (0,26 € * / 1 Gramm)
63,90 € *
100% Purer Manuka Honig MGO 800+ , UMF 20+ 100% Purer Manuka Honig MGO 800+ , UMF 20+
Inhalt 250 Gramm (0,36 € * / 1 Gramm)
89,90 € *